Amsterdam die zweite!

Angefangen hat alles wieder in Mainz. Dort ist der ideale Ort, um zu starten. Dieses Jahr war einiges anders, aber auch vieles gleich.

image

Der erste Unterschied zu letztem Jahr ist, dass ich keine Packliste mehr gemacht habe. Was ich mitnehmen wollte, stand von vornherein fest. Diesmal hatte ich sogar noch weniger Gepäck dabei als letztes Jahr, obwohl mein Fahrrad für viel mehr Taschen und Gewicht ausgelegt ist. Ich vermisse meine alte Gazelle immer noch so sehr, dass ich kurz davor war, mein neues Fahrrad wieder einzutauschen. Jedoch habe ich diese Überlegung wieder verworfen, nachdem ich in Amsterdam festgestellt habe, ohne größere Beschwerden angekommen zu sein.

image

image

image

Der nächste Unterschied zu letztem Jahr ist, dass ich auf meiner Route einige Mitfahrer hatte. Am ersten Tag hatte Florian spontan beschlossen, mich bis Koblenz zu begleiten und am selben Tag wieder zurück zufahren. Das bedeutete für ihn, dass er 107 Kilometer hin und das gleiche nochmal zurück gefahren ist. Er wollte seine Kondition steigern und die 200 Kilometer Marke knacken. Eine größere Pause legten Florian und ich in Bingen ein, wo sich die Gelegenheit bot, auf einer Wiese zu liegen und bei dem schönen Wetter zu verweilen und Kräfte zu sammeln für die nächsten Kilometer.

image

Nach 107 Kilometern waren wir nun endlich in Koblenz angekommen und machten erstmal am deutschen Eck eine kleine Pause. Wir genossen noch das schöne Wetter bei einem Kaltgetränk, ehe Florian sich auf den Heimweg machte. Ich blieb die Nacht in Koblenz bei einer Freundin und konnte mir ein heißes Bad gönnen.

» Weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s