Tag 2: Brey – Bonn

Nachdem es die ganze Nacht mehr oder weniger geregnet hatte, musste ich mein Zelt nass abbauen und unter einem großen Pavillon aufbauen und trocknen lassen. In der Zeit hatte ich Gelegenheit für die Körperhygiene und Frühstück. Mittags etwa konnte ich das Zelt mehr oder weniger trocken endlich verstauen und mich mit der Gazelle in Richtung Koblenz machen. Dort erwartete mich das Glockenhaus, in einem unscheinbaren Stadtteil von Koblenz.

IMG_20140803_125810

IMG_20140803_130143

Es schüttete immer wieder wie aus Gießkannen, mit Blitz und Donner. Ich trotzte dem Wetter, war es auch nicht sonderlich kalt zu dieser Zeit. Meine Tour brachte mich an diesem Tag durch Urmitz, Weißenthurm, Andernach, Namedy (siehe Photo Gazelle mit Meilenstein), Brohl, Bad Breisig, Remagen, Mehlem, Bad Godesberg und Bonn. Dort stieg ich in die Bahn, denn nach Köln wollte ich bei Regen und Gewitter nicht weiterfahren, zumal es auch nicht wirklich viel schönes zu sehen gäbe zwischen Bonn und Köln.

DSC_5759

DSC_5767

DSC_5768

DSC_5782

DSC_5787

In Köln habe ich noch zwei alte Freunde getroffen und konnte am Ebertplatz mit einem Salat und einem kalten Getränk Pause machen. Dann ging es nochmal mit der Bahn weiter nach Grevenbroich, wo ich schon von meiner Mutter und ihrem Kater Gismo erwartet wurde.

DSC_5798

DSC_5805

 

» Weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s